Wie viele und warum Legofiguren?

Manchmal gibt es Fragen über Fragen! Wir finden es ja wirklich fein, wenn Leute interessiert sind und aktiv bei uns nachfragen, wie es so läuft und was wir so tun. In letzter Zeit sind zwei konkrete Fragen gehäuft aufgetreten.

  • Frage eins: „Wie viele seid ihr jetzt im Team?“
  • Frage zwei: „Warum verwendet ihr Legofiguren?“

Vielleicht sind nachfolgende Zeilen hilfreich und bringen Licht ins Dunkel für alle Interessierten.

Logo GIEFING web | media

So viele Teammitglieder

Mit Stand November 2019 sind wir sechs Personen im Team von GIEFING web | media.

Begonnen hat die GIEFING web|media Geschichte als Jürgens Einzelunternehmen im  Jahr 2002. Anfänglich noch mit unterschiedlichen Kooperationen und Partnern in Wien. 2014 verlegte er seinen Firmenstandort von Wien in das Burgenland. Nach Jahren der beruflichen Einsamkeit entschloss sich Jürgen dem dasein als EPU ein Ende zu setzen und das Wachstum begann mit der Anstellung von Rupert 2017. Sommer 2018 kam Andrea dazu. Marcus wurde Herbst 2018 ein Teammitglied. Ostern 2019 durften wir Julia, die Non-puls-ultra-Praktikantin, für 14 Tage beschäftigen. Mai 2019 wurde Alex willkommen geheißen. Dorian folgte im Herbst 2019.

Es hat sich in kurzer Zeit tatsächlich viel getan und wir sind schnell gewachsen.

Die einzelnen Teammitglieder, wie zum Beispiel Dorian, werden in den kommenden Wochen vor den Vorhang geholt und gewähren bei einem Kurzinterview einige persönliche Einblicke.

Legomaxerl sind fotogen

Wir könnten philosophische Erläuterungen und/oder durchdachte Marketingkonzepte zum Einsatz unserer Legofiguren angeben, aber unsere Beweggründe für die Verwendung der Figuren sind eigentlich nur zwei ganz banale.

Wir lassen uns alle nicht so gerne fotografieren. Um euch dennoch ein lebendiges Bild von unseren Tätigkeiten zeigen zu können, nutzen wir den Trick mit den Legofiguren. Ein Konvolut an Legomaterial ist vorhanden, daher lag nach Nachbau der realen Personen auf der Hand. Wie könnt ihr euch das vorstellen? Kommt ein/e neue/r Mitarbeiter/in, dann wird erst einmal die Schachtel mit den Legofiguren hingestellt mit der Bitte, sich einen Klon zu bauen. Hat bis jetzt recht gut funktioniert.

Außerdem ist es sehr praktisch, Szenen mit dem Legofiguren nachzustellen. Keiner von uns – naja fast keiner – würde sich kopfüber in einen Faschingskrapfen stürzen oder sich zwischen riesigen Tomaten platzieren. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und es macht wirklich Spaß, unsere Figuren mit unseren täglichen Geschäften, Tätigkeiten, Schwerpunkten zu verknüpfen. Wir hoffen, unsere Begeisterung schwingt beim Betrachten der Bilder mit. Ihr dürft also gespannt sein, welche noch kommen werden.

By | 2019-12-01T19:41:12+01:00 Dezember 1st, 2019|Allgemein|

About the Author:

Andrea Pirecki ist Absolventin der Fachhochschule Burgenland im Bereich Information, Medien und Kommunikation. Der Firmenauftritt, interne administrative Tätigkeiten, die Content-Produktion und der Social Media-Sektor fallen in ihre Zuständigkeitsbereiche.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?